Verhütung und Familienplanung

Zu keiner Zeit war es für die Frau so einfach, den eigenen Nachwuchs zu planen.

Wir beraten zu folgenden Verhütungsmethoden:

-
 Natürliche Verhütungsmethoden
-
 Chemische Methoden, Barriere- Methoden (z.B. Kondome)
- Hormonelle Verhütung mit der Pille bzw. 3-Monatsspritze, Nuva - Ring,
- Hormonpflaster

-
 Hormon- Implantat (Implanon)
-
 Intrauterinpessare (Spiralen) mit und ohne Hormonwirkung
Entgültige operative Verfahren (Sterilisation)

Voraussetzung dafür ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem Frauenarzt, die nicht früh genug beginnen kann.

Das von der gesetzlichen Krankenkasse gewährte Basisprogramm beinhaltet folgende Maßnahmen:

- Inspektion und Tastuntersuchung des Unterleibes
-
 Inspektion von Scheide und Muttermund
Zellabstrich vom Muttermund

Darüber hinausgehende Untersuchungsmaßnahmen können nur bei einem krankhaften Befund erbracht werden, es sei denn sie werden als Wahlleistung angefordert (s. Krebsfrüherkennung).

Bei Beschwerden oder Regelstörungen ist eine Vorstellung in der Sprechstunde ratsam.
Bitte vereinbaren Sie möglichst einen Termin, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Gib AIDS keine Chance - Kondome schützen !