Regelstörungen, Hormonstörungen  


Sie können ganz harmlose und banale Ursachen haben: Stress, Schwangerschaft, Klimawechsel, Wechseljahre oder Einnahmefehler hormoneller Präparate.
Selten stecken ernsthafte Erkrankungen dahinter.

Allerdings können längere Regelstörungen zu schwerwiegenderen Folgen führen.

Ein sorgfältig geführter  Regelkalender hilft bei der Ursachenforschung enorm!

Hormonanalysen können im Einzelfall sinnvoll sein, werden aber von der Krankenkasse nicht getragen.